Schön, dass Sie hergefunden haben! Auf den folgenden Seiten können Sie sich über meine therapeutische Arbeit informieren.

Dipl.-Psych. Verena Hilffert
Psychologische Psychotherapeutin
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
Supervision

Der Weg zur Therapie

Wenn Ihnen Ihr Arzt für Ihre Tochter / Ihren Sohn bereits eine Therapie empfohlen hat, Sie selbst oder Ihr Kind den Bedarf nach einer psychotherapeutischen Behandlung abklären lassen möchten, können Sie telefonisch mit mir einen Termin vereinbaren. In den ersten Sitzungen wird es darum gehen, gemeinsam ein Verständnis für die bestehenden Probleme zu entwickeln und Ziele für die Behandlung zu erarbeiten. Nach diesen ersten sogenannten „probatorischen Sitzungen“ wird bei der Krankenkasse ein Antrag auf eine Psychotherapie gestellt.
Die Kosten für die Behandlung werden bei Kindern und Jugendlichen (bis 21 Jahre) von der Krankenkasse übernommen. Die Behandlung von Erwachsenen erfolgt in meiner Praxis lediglich für Privatzahler.

Psychotherapie? Psychotherapie!

Kinder und Jugendliche durchleben in ihrer Entwicklung viele Schwellensituationen, die bewältigt werden müssen. Aus vielen Gründen kann es hierbei zu Störungen kommen, die zum Teil die gesamte Familie belasten und aus dem Gleichgewicht bringen. Die Probleme können sich in unterschiedlicher Art und Intensität zeigen. Es kann zu Ängsten, Depression, Essstörungen, Störungen des Sozialverhaltens, Einnässen, Belastungsreaktionen u. a. kommen. Viele Eltern sind der Meinung besonders familiäre Probleme alleine bewältigen zu müssen. Für eine Therapeutin als Außenstehende (oder einen Therapeuten als Außenstehenden) ist es häufig leichter, Lösungsansätze zu sehen und Impulse für eine positive persönliche und familiäre Entwicklung zu geben. Professionelle psychotherapeutische Unterstützung kann Kindern, Jugendlichen und deren Bezugspersonen dabei helfen, Schwellensituationen gut zu bewältigen und Selbsthilfestrategien der Familie fördern.
Alle in der Kinder- und Jugendzeit häufig auftretenden psychischen Störungen (Ängste, Aufmerksamkeitsstörungen mit und ohne Hyperaktivität, Belastungsreaktionen, Depression, Einkoten, Einnässen, Essstörungen, Störungen des Sozialverhaltens, Traumata, Zwänge) werden von mir behandelt.

Für Patienten mit Suchterkrankungen kann ich in meiner Praxis kein Behandlungsangebot machen.

Über mich

Die Basis meiner psychotherapeutischen Arbeit ist Verständnis, Einfühlungsvermögen und Transparenz. Sowohl mit der Patientin/dem Patienten als auch mit den Bezugspersonen erarbeite ich im Therapieprozess konkrete und hilfreiche Strategien und begleite deren Umsetzung im Alltag.

Um Veränderungsmöglichkeiten zu erarbeiten müssen zunächst die bestehenden Probleme, deren Entstehung und die aufrechterhaltenden Bedingungen ausreichend verstanden werden. Die von mir eingesetzten Verfahren sind wissenschaftlich und klinisch anerkannt und basieren auf der biographisch-systemischen Verhaltenstherapie.

Der Hauptteil der Therapie findet mit dem Kind/der bzw. dem Jugendlichen statt. Selbstverständlich bleiben Sie als Eltern bei der Behandlung nicht „Außen vor“, eine bestimmte Anzahl an Stunden ist für die begleitende Elternarbeit und gegebenenfalls Familienarbeit reserviert.

Vita: Geboren 1973 in Hamburg, aufgewachsen in Managua, Nicaragua. Zweifache Mutter / 1992-1999  Studium der Psychologie an der Universität Hamburg mit Abschluss: Diplom-Psychologin / 2000-2003 Freiberufliche Tätigkeit am Institut für Lerntherapie in Wedel / 2000-2001 Stationspsychologin in der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie des Krankenhauses Rissen / 2001-2004 Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin am Institut für Verhaltenstherapieausbildung Hamburg (IVAH) / 2002-2004 Psychologische Leitung einer kinder- und jugendpsychiatrischen Station im katholischen Kinderkrankenhaus Wilhelmstift / seit 2004 Dozentin am Institut für Verhaltenstherapieausbildung Hamburg / 2005 Approbation zur Psychologischen Psychotherapeutin mit der Fachkunde zur Behandlung von Kindern und Jugendlichen (Verhaltenstherapie) / 2005-2010 Kinder- und jugendpsychiatrische Ambulanz der Asklepios Klinik Harburg / seit 2011 in eigener Praxis mit Abrechnungsgenehmigung für die Behandlung von Kindern und Jugendlichen für alle Kassen und Supervisorin für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten in Ausbildung

Nehmen Sie Kontakt auf

Sie können mich telefonisch oder per Email kontaktieren. Aus organisatorischen Gründen kann ich Neuanmeldungen nur in den telefonischen Sprechzeiten entgegennehmen. Diese sind montags von 12:20-13:00 Uhr und dienstags von 10:00-11:00 Uhr.

Telefon: 040 86 62 69 59

Email: info@psychotherapie-elbe.de